Suchmaschinenoptimierung und Linkaufbau – Was sind Backlinks?

Immer wieder hört man den Begriff „Backlinks“ im Zusammenhang mit Linkaufbau. Doch worum geht es dabei genau? Generell kann man sagen, dass ein Backlink ein eingehender Link ist, der von einer Homepage auf die andere Seite verlinkt. Ehe es Google gab, waren Backlinks noch kein relevantes Thema. In der Zwischenzeit haben sie sich aber zu einem wichtigen Thema entwickelt, weil Google und andere Suchmaschinen stark danach beurteilen. Wenn eine Homepage keine oder nur wenige Backlinks vorweisen kann, wird diese keine guten Rankings in der Suchmaschine erreichen.

Das Thema Backlinks kaufen ist ein komplexes und umstrittenes Thema. Backlinks eignen sich zum Beispiel hervorragend für den Aufbau einer Seite, weil es sich hierbei um qualitativ hochwertige Links handelt. Es gibt viele Aspekte, Metriken und Tools, auf die man ebenfalls verweisen könnte. Zunächst besteht ein Backlink aus zwei Bestandteilen, nämlich der URL und dem Anchortext. Der Link soll immer dafür sorgen, dass die Link Popularität der verlinkten Homepage steigt. Die Popularität ist dabei einfach nur ein Maß für die Anzahl der Verlinkungen. Google und Co. analysieren Anchortexte und vergeben demnach ihre Rankings.

Im Grunde genommen ist es also so, dass jeder Betreiber einer Homepage ein grundlegendes Interesse daran hat, in seinen Suchbegriffen verlinkt zu werden. Solche Links kommen oft aber nicht ohne Einflussnahme zustande und deshalb kauft man diese auch oft. Im Zusammenhang mit Backlinks spielt vor allem die Qualität eine bedeutende Rolle. Es gibt zwar Verzeichnisse, allerdings werden diese oft von Suchmaschinen abgewertet. Solche Links stellen demnach nur einen sehr geringen oder gar keinen Wert dar. Die Analyse von Banklinks ist für Suchmaschinen unglaublich wichtig und der Betreiber der Suchmaschine wird alles dafür tun, dass gute von schlechten Backlinks unterschieden werden.

Man kann sich aber nicht auf die Hilfe der Suchmaschinen verlassen, da es von außen erst einmal nicht zu erkennen ist und man ohnehin erstmal die richtigen Keywords finden muss. Die Qualität des Links kann an verschiedenen Kriterien festgemacht werden. Wenn eine Homepage, die sich mit Häusern beschäftigt, zum Beispiel auf einen Immobilien Makler verlinkt, kann zwischen diesen beiden Links eine thematische Nähe erkannt werden.

Das ist schon mal gut. Diese Seite dürfte dann aber nicht auf eine Homepage verlinken, die sich mit Autos beschäftigt. Hier kann dann nämlich keine thematische Relevanz erkannt werden. Wer bei Google eine Suchanfrage mit Immobilien stellt, wird die Homepage dann schnell finden und deshalb sind solche Links von großer Bedeutung. Oft ist es leider so, dass die vorderen Positionen von Konkurrenten besetzt werden. Von diesen wird man eher keinen Link bekommen. Es kann sich aber auch lohnen, wenn man jenseits der ersten zehn Suchergebnisse schaut. Dann kann man eventuell auch ein Branchenportal oder einen Verband entdecken.

6nmn7 Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.